#15 – Corona-Diktatur?

    Maskentragen, Infektionsschutzgesetz, geschlossene Läden und Schulen. Für die Querdenken-Bewegung sind das Ausdrücke einer Diktatur, gleich dem Faschismus. Sie spielen sich zum Verfechter der liberalen, bürgerlichen Demokratie auf, unter Ihnen organisierte Faschisten.

    Aber auch innerhalb der linken und kommunistischen Bewegung, in Kreisen in denen die Pandemie als real und gefährlich eingeschätzt wird, werden die Eingriffe und Einschränkungen kritisch beäugt. Wird die Pandemiebekämpfung letztlich als Kulisse für einen autoritären Umbau des Staates genutzt? Erleben wir tatsächlich einen Wandel von einer Form bürgerlicher Herrschaft zu einer anderen?