SCHLAGWORTE: Wirtschaftskrise

Wer wird gerettet? – Staatshilfen und ihre Bedeutung für die Arbeiterklasse

Während der Staat auf der einen und das Kapital auf der anderen Seite Bedingungen aushandeln, hat die Arbeiterklasse den Mund zu halten. So sehr die Herrschenden ihr Glauben machen, dass zu ihrem Wohlergehen verhandelt wird, so wenig wird sie in die Entscheidungen miteinbezogen.

Konjunkturpaket, Keynesianismus und die Kipping-Riexinger-Linke

Kommentar von Bob Oskar - Dieser Keynesianismus ist auch in Gewerkschaftsführungen und Linkspartei weit verbreitet und das ist ein grundsätzliches Problem. Er geht der Vorstellung auf den Leim, dass der Kapitalismus eine harmonische Entwicklung nehmen könnte, ein „regulierter“ Kapitalismus ohne zyklische Krisen.

ECI-Konferenz zu COVID-19 und Wirtschaftskrise

Am 10. Mai 2020 berieten die Parteien der Europäischen Kommunistischen Initiative (ECI) über das Thema „Der Kampf der kommunistischen und Arbeiterparteien unter den Bedingungen der Pandemie und der neuen kapitalistischen Krise“.

Gemeinsam weiterdenken – aber nicht als Erfüllungsgehilfen von Kapital und Staat!

Der Text als pdf Die Friedenspflicht in der Metall- und Elektroindustrie endet am 28. April. Das heißt, es könnte wieder...

Wohlstand für immer? Zum “Schwarzen Freitag” 1929

Heute vor genau 90 Jahren, am 25. Oktober 1929 krachte es gewaltig an der Wallstreet in New York. Dieser Tag, auch als „Schwarzen Freitag“...
image_pdf